Matchtbericht SC Libellen vs. SCBB 6:3 (1:0 / 2:2 / 3:1)

Nicht auf der Höhe

Hasle b. Burgdorf, Sonntagmittag, ein wenig kalt, aber sonst ok. Dann folgt der Spielbeginn und alles ändert sich. Obwohl auch wir nicht unsere beste Leistung zeigten, gab es auf dem Feld zwei (resp. eine) Person welche auch nicht ganz auf der Höhe war. So wurden in einem eigentlich fairen Spiel 12 kleine Strafen gepfiffen. Punkt und fertig.

Ich möchte mich bei den Libellen bedanken, dass das Spiel in einigermassen normalen Rahmen beendet werden konnte.

Die Tore: Baertl, Pasquadibisceglie, Bärtsch

Bärner Bär: Karl; Depping M., Berner A.; Pasquadibisceglie, Schweizer; Egli, Eich, Rüfenacht; Baertl, Berger, Winiger/Bärtsch

Matchbericht SCB Fan Club vs. SCBB 3:2 (0:1 / 2:1 / 1:0)

Unglückliche Niederlage gegen den SCB Fan Club.

Wir nahmen uns vor defensiv solid zu stehen und dies konnten wir auch über die ganze Begegnung durchziehen. Obwohl wir in der Tabelle hinter dem Gegner platziert sind, konnten wir uns ein Chancenplus erarbeiten. Leider mussten wir in den Schlussminuten einen Gegentreffer hinnehmen und konnten nicht reagieren. Ein Punktgewinn wäre durchaus nach dem Spiel sogar Pflicht gewesen.

Die Tore: Egli, Berger

Bärner Bär: Karl; Depping M., Berner GA.; Pasquadibisceglie, Berner A.; Egli, Depping R., Eich; Baertl, Berger, Rüfenacht; Winiger, Schweizer, Bärtsch

Matschbericht HC Seedorf Pinguins – SC Bärner Bär 1:5 (0:2 / 1:1

Verdienter Auswärtssieg gegen die Seedorf Pinguine

Trotz ungewohntem Spielort (Aussenfeld Tissot Arena) waren wir von Anfang an bereit und kam bereits in den ersten Minuten zu einigen Gelegenheiten. Immer wieder konnten wir schöne Spielzüge und auch gut Torchancen erspielen. Leider vergaben wir diese leichtfertig oder der gegnerische Torwart parierte.

Das Geschehen ändert es sich über die ganze Spieldauer nicht und daher kamen wir am Schluss zu einem verdienten Auswärtssieg, welcher auch höher hätte ausfällen können (müssen). Schade war auch der Gegentreffer im Mittelabschnitt, welcher den Shoutout von Flocki verhinderte.

Trotzdem können wir mit der Leistung zufrieden sein und die Punkte Nr. 3 und 4 dieser Saison gewinnen.

Die Tore: 2x GA Berner, R. Depping, Winiger, Bärtsch

Bärner Bär: (Karl); Depping M., Berner GA.; Pasquadibisceglie, Sommer; Egli, Depping R., Rüfenacht; Gygax, Berger, A. Berner; Winiger, Schweizer, Bärtsch/Kunz

Matchbericht SCBB vs. Teachers Team 4:6 (2:3 / 2:1 / 0:2)

Trotz erneut guter Leistung geht auch das «Rückspiel» verloren

Im zweiten Spiel des SC Bärner Bär im diesjährigen Bärner-Cup kam es zum Rückspiel gegen das Teachers Team. In praktisch unveränderter Besetzung traten die Bären in der Allmend zum ersten Heimspiel der Saison an.

Leider verlief die Startphase erneut nicht reibungslos und der Gegner führte früh mit zwei Toren Unterschied. Doch wie im ersten Spiel kämpften sich das Heimteam zurück und konnte ausgleichen. Nun war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der Gast legte jeweils ein Tor vor und der SCBB konnte bis zum Stand von 4:4 wieder ausgleichen.

Den Gamewinner erzielten die Gäste rund 5 Minuten vor Schluss. Trotz mehrminütigen Druckphase konnte das Heimteam kein Tor mehr erzielen und als der Torhüter das Eis für einen zusätzlichen Feldspieler verliess, konnten die Teachers noch den Empty-Netter zum Schlussresultat von 4:6 erzielen.

Die Tore: 2x GA Berner, Gygax, Rüfenacht

Bärner Bär: Karl (Schönbauer); Depping M., Berner GA.; Sommer, Pasquadibisceglie; Egli, Depping R., Rüfenacht; Gygax, Berger, Baertl; Bärtsch, Winiger

Matchbericht Teachers Team vs. SCBB 7:5 (2:2 / 3:3 / 2:0)

Im ersten Saisonspiel unterliegen die Bären dem Team Teachers trotz guter Leistung mit 5:7.

Im ersten Saisonspiel traf der SC Bärner Bär gestern auf das starke Teachers Team, keine leichte Aufgabe. So wurde auch vom neuen Trainer Fritz Krähenbühl die Devis «Defense First» vorgegeben. Leider lagen die Bären jedoch bereits nach ca. 5 Minuten mit 0:2 im Rückstand. Jedoch zeigte das Team eine sehr gute Moral und konnte nach Toren von Reto Sommer und Roger Depping auf 2:2 ausgleichen.

Das ganze Spiel war von einem hohen Tempo und Chancen auf beiden Seiten geprägt. Das Teachers Team verzeichnete jedoch die gefährlicheren Abschlussversuche. Das restliche Spiel verlief immer nach dem gleichen Schema: Die Teachers legten ein Tor vor und der SCBB glichen bis zum Stand von 5:5 wieder aus. Am Schluss erhöhten die Teachers den Druck und konnten mittels zwei Toren gegen Spielende die entscheidende Differenz erzielen.

Die Niederlage für die Bären ist zwar ärgerlich, mit dem ersten Auftritt können die Bären jedoch zufrieden sein. Bereits am kommenden Samstag kommt es in der Allmend zum Rückspiel gegen die Teachers.

Die Tore: 2x. Depping R., Sommer, Buba, Egli