Saison 2017/2018 Fazit

Der SC Bärner Bär hat die Saison 17/18 schlecht begonnen. Mit einem 2:12 gegen die Teachers. Wir waren vom Niveau überrascht. Die ersten 4 Spiele haben wir alle verloren, bis wir gegen PHC Hornet in Spiel 5 zum ersten Mal gewinnen konnten. So haben wir nach 8 Spielen 4x gewonnen und 4x verloren.

Herauszuheben ist wohl der beste Match in der Geschichte des SC Bärner Bär gegen die Wild Boars, welchen wir 3:2 gewonnen haben. Da hat man gesehen ,was mit taktischem Geschick, Disziplin und gutem Team-Geist möglich ist. Schlussendlich beendeten wir die Saison mit 12 Punkten (4 Siege und 8 Niederlagen) auf dem 5. Platz, Punktgleich auf Platz die Uni Bern. Sie haben allerdings nur 50 Strafpunkte, wir 155. Das muss auch unser Antrieb sein für die nächste Saison. Mit mehr Disziplin und besserer Chancenauswertung wären wir locker in den Playoffs gewesen und da hätte unser Lieblingsgegner die Seeland Wild Boars gewartet. Sie haben übrigens die Gruppe mit 12 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage beendet. Wer sie bezwungen hat müssen wir nicht mehr erwähnen. Im 1/2 –Final wurden sie jedoch von der Uni mit 7:13 geschlagen. Weshalb auch immer, es gefällt ihnen wohl in unserer Gruppe..

Bis nächste Saison, ihr Bären.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.