Das letzte Testspiel vor dem ersten Ernstkampf

freundschaftsspiel

Der SC Bärner Bär ist heute beim letzten Testspiel gut aufgestellt gegen einen in der Spieler anzahl geschwächten Gegner aus Lanz angetreten. Dementsprechend hoch waren unsere Erwartungen. Die ersten zehn Minuten vermochten die Bären zwar mit zu halten, aber wirklich überzeugend war das noch nicht. Doch da ein Drittel bekanntlicher weise 20 Minuten lang ist konnte das Drittel rasant beendet werden. Der Spielstand von 3:2 zeugt nicht von Überlegenheit, doch genau das waren die Bären in den letzten zehn Minuten des ersten Drittels. Lanz war sichtlich erschöpft während der Bär so langsam in fahrt zu kommen schien.

Motiviert stiegen die Bären darauf hin in den zweiten Abschnitt. Doch oh schock. Lanz hatte nicht nur ein Sauerstoffzelt sondern auch noch eine Packung Energie in der Kabine versteckt. Der SC Lanz vermochte zwar das Drittel nicht zu gewinnen, die ging mit 2:1 an die Bären aber man merkte sofort, der SC Lanz ist nicht geschlagen. Die Bären waren von diesem Spiel derart überrascht worden, dass die Spielgeschwindigkeit nicht gehalten werden konnte, sondern dem Gegner angepasst wurde. Und so kam es, dass der SC Lanz das letzte Drittel mit 0:2 gewann!

Ja vor dem Spiel wollten die Bären endlich mal den SC Lanz schlagen. Es schien möglich, letztendlich musste man einem glücklichen Gegner zu einem Unentschieden gratulieren und war zurecht frustriert. Denn man hatte es in der eigenen Hand. Aber sehen wir nicht alles so negativ, es ist das erste Spiel das der SCBB nicht verloren hat gegen den SC Lanz!

In einer Woche dürfen wir hoffentlich jubeln, dann wäre es wichtiger, denn da geht es um Punkte. Die ersten der Bärner Cup Gruppe A!

Let’s Go Bears!

Schreibe einen Kommentar