Kurze Übersicht

barnercup

 

Als erstes muss ich mich ganz recht herzlich entschuldigen. Leider hatte ich in letzter Zeit etwas wenig Zeit und vor allem keine gescheite Formulierung gefunden, um die Matchberichte zu schreiben. Daher werde ich nun noch kurz auf die letzten drei Spiele eingehen.

Zum voraus, ich werde nichts über einen Sieg schreiben, denn das haben wir leider auch nicht hin bekommen ABER, wir sind nicht Punkt-los! Das erste Spiel war gegen den SCB Fan Club. Den einzigen Gegner, den wir schon vor dieser Saison einigermassen gut kannten. Und dieses hart umkämpfte Spiel ging 4:4 aus. Es hätte zwar auf beide Seiten kippen können, doch sind wir lange einem Rückstand nachgelaufen und hatten am Ende gar noch etwas glück, nicht noch verloren zu haben.

Das nächste Spiel war Ausswärts in Burgdorf. Der SC Libellen empfing uns auf dem Aussenfeld. Der SCBB startete kraftvoll und vermochte in Führung zu gehen. Nach dem Ausgleich konnten wir sogar im ersten Abschnitt erneut in Führung gehen. Der Schlagabtausch ging im zweiten Drittel weiter, doch im dritten Drittel reichten 10 schwache Minuten des SCBB um die Führung ab zu geben und sogar in Rückstand zu geraten. Diesen konnten wir nicht mehr aufholen und verloren so noch das Spiel. Es war kraft raubend, doch die Niederlage schmerzte mehr als alle schmerzenden Muskeln und Körperteile zusammen.

Das letzte Spiel gegen den x-Maligen Meister Cobra war ebenfalls hart umkämpft und hätte nie zwingend Verloren gehen müssen, die mangelnde Chancen-auswertung unsererseits verhinderte jedoch den Sieg. Wenn bei 2 Minuten 5 vs 3 von unserer Seite jeglich 2 Schüsse aufs gegnerische Tor fallen und diese mitten auf den Torhüter wird es schwierig. Noch schwieriger wird es wenn bei 5 vs 3 gar ein Gegenspieler alleine aufs Bären Tor laufen kann. Weber blieb in seinem letzten Spiel für die Bären zwar Sieger in diesem Duell jedoch konnten die drei Tore im ersten Abschnitt auch durch ihn nicht verhindert werden. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat sind wir jedoch froh haben wir das Spiel nicht gewonnen, denn es wurde aufgrund eines Fehlers auf unserer Seite als ungültig gewertet und wir haben das Spiel nun offiziell mit 0:3 statt mit 1:3 verloren. Wäre dies unser erster Sieg gewesen wäre diese Niederlage noch bitterer.

Ab dem Jahre 2016 wird die Mannschaft durch Sylvie Schönbauer im Tor verstärkt. Dies aus dem Grund das Weber entgegen den Hoffnungen die Saison nicht fertig spielen kann, da es die Gesundheit nicht zulässt. Schönbauer wird zusammen mit Berner und Egger auch nächste Saison das Tor hüten. Weber wird nach wie vor an Spielen best möglichst dabei sein und das Team auch IT technisch begleiten. Eine Rückkehr in die erste Mannschaft ist ausgeschlossen, jedoch ist der einstieg bei den SCBB Classics ab Saison 17/18 geplant. Genaueres wird jedoch bloss die Zeit zeigen.

Viel wichtiger als all diese mittelmässig guten bis schlechten News wollen wir jetzt aber enden. Zum einen stehen die Classics vor ihrem ersten Spiel in der noch jungen Geschichte. Am Samstag 09.01.16 zwischen 08.00 und 10.00 Uhr versuchen sie die Swisscom Ice Tigers zu schlagen (im Resultat nicht mit den Fäusten) und zum anderen darf die erste Mannschaft am Donnerstag 07.01 den Festagsspeck erst abtrainieren bevor es eine Woche später zum Spiel gegen Heimiswil kommt. Dieses Spiel wurde um eine Woche verschoben.

Wir wünschen allen ein erfolgreiches neues Jahr und hoffen Ihr habt die Festtage gut überstanden. Wir werden weiter um den ersten Sieg in dieser Saison kämpfen und hoffen, dass es dann nicht bei einem Sieg bleiben wird!

Let’s go Bears