SC Bärner Bär vs. SC Konolfingen 6:3

Der SC Bärner Bär, seit 4 Spielen ohne Sieg. Trotzdem machte sich das Heimteam berechtigte Hoffnungen, dass Spiel zu gewinnen. Zumal man im Hinspiel gegen Konolfingen 10:5 gewinnen konnte und an diesem Sonntag morgen mit 3 kompletten Linien auflaufen konnte.

Der SCBB startet sehr gut in die Partie und machte von Beginn weg Druck. Konolfingen hatte Mühe mit dem Tempo und den immer wieder anlaufenden Bären. Das erste Drittel war dann auch das Spiegelbild der bisherigen Saison. Wir spielten quasi auf ein Tor, jedoch stand es nach ca. 10 min 0:1 für Konolfingen. Der SCBB spielte jedoch weiter als wäre nichts geschehen und so stand es zur ersten Drittelspause 2:1 für das Heimteam.

Das zweite Drittel startete gleich wie das erste. Bärner Bär drückte, Konolfingen konterte. Und dies gut. Nach 40 min stand es 2:3 für Konolfingen. Das zweite Drittel ging – trotz mehrheitlichem Druck auf das Konolfingen Tor – mit 0:2 an die Gäste. Bei Bärner Bär wusste man genau was nicht gut war. Viele Schüsse – keiner da für den Abpraller. Defensiv zu wenig konsequent.

Und genau dies mit den Schüssen aufs Tor vollzog man im letzten Abschnitt. Konolfingen hatte noch weniger Luft und der SC Bärner Bär verzeichnete Abschluss um Abschluss auf den gegnerischen Kasten. Zudem machte man nun auch die Tore. Das Schlussresultat von 6:3 war verdient. Der SCBB war von Beginn weg die aktivere Mannschaft und steigerte sich stetig. 4:0 im letzten Drittel zeigte klar auf, dass der Bär über drei Drittel gefährlich und voller Power sein kann.

Ein super Sonntags-Morgen spiel mit einem über weite Strecken fairen Gegner – so muss das sein. Das haben wir diese Saison auch schon anders erlebt…

Nun gilt für uns«Fokus!» – nächsten Sonntag steht in Hasle bereits das nächste Spiel an.

Der Beste: Remo Hilfiker. Stehts brandgefährlich vor dem Tor. Er buchte drei Scorerpunkte.

by Roger Depping