SC Bärner Bär vs PHC Hornets 2:3

Nachdem wir eine Woche zuvor den Bucaneros die erste Niederlage zuführten, waren wir am vergangenen Sonntag gewillt und zuversichtlich auch die Hornets als erstes Team in dieser Saison zu bezwingen. Wir konnten bis auf einen gesperrten Spieler praktisch aus dem Vollen schöpfen und mit 4 kompletten Linien antreten. Einer davon gab sogar sein Debüt im Dress des SC Bärner Bär. Dan Bongni hütete erstmals den Kasten der Bären. Er ersetzte die abwesende Sylvie Schönbauer.
Wir versuchten anfangs Ruhe zu bewahren und ins Spiel zu finden ohne gleich einen Gegentreffer zu kassieren. Dies gelang uns ziemlich gut, die Hornets erspielten sich im 1. Drittel zwar die besseren Chancen, führten aber zur ersten Pause dank unserem starken Rückhalt nur mit 0 zu 1. Wir wussten, dass wir nun das Tempo erhöhen und gegen vorne mehr Akzente setzen müssen. Wir erspielten uns zwar die eine oder andere Torchance, leider aber nahmen wir auch einige Strafminuten was den Hornets immer wieder die Möglichkeit gab in Überzahl zu spielen und selbst Torchancen herauszuspielen. Es gelang Ihnen dann auch das 0 zu 2. Wie immer kämpften wir weiter und kamen etwas später durch Stefan Winiger zum Anschlusstreffer. Zur zweiten Pause lagen wir also 1 zu 2 hinten. Alles war noch möglich und Kraft war dank den 4 Linien ebenfalls noch genügend vorhanden. Im 3. Drittel gelang uns dann tatsächlich der Ausgleich. Eine schöne Kombination über Marc Egli und Roger Depping vollendete schliesslich der Dritte im Bunde, Benjamin Eich. Der Ausgleich war sehr umjubelt und gab uns nochmals Aufhieb. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen oder zumindest einen Punkt mitnehmen. Es war nun ausgeglichen und offen. Aufgrund der starken Torhüter auf beiden Seiten wurden aber die Torchancen oftmals ausgelassen. Doch dann nahmen wir erneut eine Strafe und mussten nochmals in Unterzahl spielen. Dies nutzten die Hornets eiskalt aus und wie sich am Ende herausstellte erzielten Sie so den Siegtreffer. Wir versuchten noch zu reagieren mit dem erneuerlichen Ausgleich, scheiterten aber immer wieder an den Beinen eines Gegners oder am gegnerischen Torwart.
Es war ein sehr spannendes Spiel, welches wir schlussendlich leider knapp verloren haben. Gute Leistung und trotzdem keine Punkte, das ist immer bitter. Man muss aber sagen, dass die Hornets eine spielerisch starke Mannschaft sind und Sie den Sieg sicher nicht gestohlen haben. Der Auftritt wird uns trotzdem Mut geben, um im neuen Jahr in den restlichen vier Spielen noch die nötigen Punkte einzufahren.
Der Beste: Dan Bongni. Hielt uns mit starken Paraden immer im Spiel und liess uns die Möglichkeit offen bis zum Schluss auf einen Punktgewinn zu hoffen

by Michael Depping

Schreibe einen Kommentar